Die Tughra

Jeder der verschiedenen Sufi Orden hat eine symbolische Kalligraphie namens "Tughra", die aus dem Namen des Schutzheiligen oder Gründers gestaltet wird und oft die Form eines Gegenstands annimmt, mit dem man sich identifiziert. Die Worte in einer Tughra folgen der Formel 'Ya Hazrat-i', dann der Name des Heiligen, und dann der rühmende Ausruf 'Qadusa Allah Sirrahu'.

Das Herz mit Flügeln ist ein altes Sufisymbol aus Indien und wurde von Pir-o-Murshid Inayat Khan gewählt als Siegel des Westlichen Sufiordens bei seiner Gründung im Jahre 1910. Diese Tughra in Form des Flügelherzens zeigt den Ausdruck 'Ya Hazrat-i Inayat' (spiegelbildlich gelesen) in den Flügeln und 'Qadusa Allah Sirrahu' als Inhalt des Herzens.

Hazrat ('Die Gegenwart') ist ein ehrender Bezug auf die stets lebendige Anwesenheit großer Heiliger, die die Erde verlassen haben. Qadusa Allah Sirrahu bedeutet 'Gott heilige sein Geheimnis'. Es gibt eine Überlieferung auf dem Sufiweg, daß eines Lehrers Barakat (Segen) erst vollständig zugänglich wird, wenn er die Last seines physischen Körpers abgelegt hat. Wir könnten den ganzen Satz frei übersetzen als : "Siehe: die Gegenwart von Inayat. Möge seine Botschaft sich verbreiten."

(Kalligraphie und Kommentar © Hafiz'u'llah Chishti)

Home